Bei den Golden Oldies

An diesem Wochenende laufen die 28, Golden Oldies in Wettenberg – und ich werde wieder hin fahren. Habe die Veranstaltung nach Jahren der Nichtbeachtung mittlerweile regelrecht lieb gewonnen. Wo sonst in unmittelbarer Nähe gibt es schon so viele alte Fahrzeuge, kostümierte Menschen, gute Musik und Aussteller von altem „Plunder“ zu sehen.

Irgendwie passen ja alle meine Fahrzeuge in diese Veranstaltung, aber nach meiner Meinung am besten die Vespa. Und die nehme ich dann auch für die Fahrt nach Wettenberg. Um 9:30 starte ich bei prima Wetter in Richtung Gießener Land.

Golden Oldies 2017

Unterwegs zu den Golden Oldies. Obwohl ich ein Freund der Rockabilly-Szene bin, habe ich mich nicht entsprechend gekleidet – geht auch mangels geeigneter Bekleidung gar nicht. Aber ein ganz kleines bisschen hab ich dann doch versucht, ein wenig old-fashioned zu wirken. Ob’s geklappt hat?

Golden Oldies 2017

An dieser Einfallstrasse nach Krofdorf-Gleiberg parke ich jedes Jahr. Die Anwohner leben mittlerweile die Veranstaltung mit. Sie sitzen vor ihren Häusern und Höfen, sind teilweise stilgerecht gekleidet, bieten alten Trödel an oder laden gar zu kühlen Getränken ein – sehr angenehm.

Golden Oldies 2017

So gerate ich bereits beim kurzen Gang ins Zentrum des Geschehens in die richtige Oldie-Stimmung.

Golden Oldies 2017

Und schon laufen die ersten Fahrzeuge ein. Sie sind auf dem Weg zu den Parkplätzen auf der Hauptstrasse, wobei jedes Fahrzeug einen kurzen Stop einlegt und von dem vorzüglichen Moderator kurz vorgestellt wird. Der Opel Kapitän macht heute den Anfang.

Golden Oldies 2017

Der Skoda-Club mit etlichen Fahrzeugen und begeisterten Mitfahrern ist eine echte Attraktion.

Golden Oldies 2017

Ein wunderbarer Jaguar mit leichten Motoraussetzern.

Golden Oldies 2017

Ich kämpfe mich durch die bereits dichten Menschenmassen vor in Richtung …..

Golden Oldies 2017

….. des Pavillons, in dem jedes Fahrzeug vorgestellt wird. Gerade ist die Badewanne von Ford an der Reihe, der 17M.

Golden Oldies 2017

Nicht nur Fahrzeuge machen die Veranstaltung so interessant, sondern die vielen Kleinigkeiten am Rande des Geschehens. So wie dieser braune Bearded Collie, der ein leckeres Eis ganz gepflegt verspeist.

Golden Oldies 2017

Die Badewanne ist durch, jetzt ist der Jaguar an der Reihe.

Golden Oldies 2017

Warten auf den Jaguar, der einfach nicht kommen will.

Golden Oldies 2017

Jetzt wissen wir warum: Der Motor läuft nicht mehr und die kostbare Fuhre muss geschoben werden. Das so etwas natürlich gerade einem Fahrzeug der britischen Nobelmarke passieren muss …….

Golden Oldies 2017

Inzwischen muss ich meine Aufmerksamkeit zwischen tollen Fahrzeugen und noch tolleren Damen teilen.

Golden Oldies 2017

Das ist mal was für mich: Moto Guzzi V7 Spezial Gespann – ein Traum in weiss.

Golden Oldies 2017

Der Renner: Klorollen für die Heckablage mit Beschriftung des Wagentyps oder des Sponsors.

Golden Oldies 2017

Wow, ein unglaublicher Rolly Royce.

Golden Oldies 2017

Anwohnerfahrzeuge: NSU Quick und Dnepr-Gespann.

Golden Oldies 2017

Merceds Benz, Vespa und todschicker Petticoat.

Golden Oldies 2017

Jetzt gibts jede Menge Strassenkreuzer zu sehen, die meisten natürlich aus den USA, wie dieser Cadillac.

Golden Oldies 2017

Und wieder einwandfreie Bekleidung, da gibts nix zu meckern, auch nicht bei den Herren.

Golden Oldies 2017

Musik aus den 50ern bis heute.

Golden Oldies 2017

Der englische Doppelbus der Zeitschrift Oldtimer Markt.

Golden Oldies 2017

Jedes Jahr dabei und immer wieder schön: Die Exponate des Marburger Polizeimuseums.

Golden Oldies 2017

Isetta, BMW V8 und Bulli – alles dabei.

Golden Oldies 2017

Ungewöhnlich beim Buick Riviera sind die Flossen vorn statt hinten. Aber sehr schick.

Golden Oldies 2017

Auch die Russen konnten Strassenkreuzer: Der gewaltige Tschaika, die Staatskarosse der Sowjet Union.

Golden Oldies 2017

Beeindruckend!

Golden Oldies 2017

Ein Traum in Metallic-Grün.

Golden Oldies 2017

Die Viertakt-Fox mit der einseitig gelagerten Kurbelwelle.

Golden Oldies 2017

Herrliches rotes Leder – oder Kunstleder?

Golden Oldies 2017

Wo gibt es heute noch solch ausgeprägte Stilelemente?

Golden Oldies 2017

Amerikanische Strassenkreuzer als Kombis mag ich besonders – hatte ja selbst mal einen: Den Ford Country Squire.

Golden Oldies 2017

Spektakulär: Hier werden live und vor Publikum Vintage-Frisuren gestylt.

Golden Oldies 2017

Womöglich gar für Pudel?

Golden Oldies 2017

Nein, natürlich werden hier Damenfrisuren geschnippelt.

Golden Oldies 2017

Sogar in rosa noch chick.

Golden Oldies 2017

Edler Buick.

Golden Oldies 2017

Die runden Amischlitten, also die Vorläufer der Strassenkreuzer, die haben wirklich was.

Golden Oldies 2017

Ein seltener DeSoto.

Golden Oldies 2017

Länge läuft.

Golden Oldies 2017

Da krieg ich direkt Lust, mit dem V8-Bollern im Ohr durch die Lande zu cruisen.

Golden Oldies 2017

Aber nicht alles muss gross sein: Alte Ape, zur Cafe-Bar umgebaut. Das hat Stil!

Golden Oldies 2017

Zauberhafte Auftritte.

Golden Oldies 2017

Bonnevilles gabs also nicht nur von Triumph, sondern mit vier Rädern auch von Pontiac.

Golden Oldies 2017

Um den Nachwuchs muss man sich bei den Golden Oldies wohl keine Sorgen machen.

Golden Oldies 2017

Und auch eine Thunderbird hatte nicht nur Triumph im Programm.

Golden Oldies 2017

Auf diesen Ständen bekommst Du alles, was Du im Leben nie brauchst – aber trotzdem haben möchtest.

Golden Oldies 2017

Herrlich, diese Pomadedosen. Für mich allerdings völlig unbrauchbar.

Golden Oldies 2017

Kinderwagen im Look eines Strassenkreuzers. Und wenn gerade kein Kind zur Hand ist, müssen die Yorkies ran.

Golden Oldies 2017

Der KTM-Laden vom Schleenbecker liegt ja auf der Hauptpromenade. Und obwohl KTM ja nicht unbedingt Retro-Motorräder baut, war das Geschäft heut geöffnet und das volle Programm wurde gezeigt.

Golden Oldies 2017

Und ja, da ist auch etwas für mich dabei: Die 690er Duke R, eine Fahrmaschine mit 690 ccm, einem Zylinder und 74 PS. Ein wunderbares Krad, habs schon mal Probe gefahren. Leider fehlen mir gerade die 10.000 €.

Golden Oldies 2017

Oha, das tut schon beim Betrachten weh.

Golden Oldies 2017

Es ist nie zu früh …..

Golden Oldies 2017

Diese Band mit der stattlichen Sängerin lieferte einen Super Soul ab – Respekt.

Golden Oldies 2017

Das sportliche Coupe von DKW mit dem Dreizylinder-Zweitakt-Motor.

Golden Oldies 2017

Die Phalanx der Lloyd Familie. Hier fehlt allerdings der graue Alexander von Ruth und Egon.

Golden Oldies 2017

Mit so einem 17M als Kombi würde ich heute noch fahren – wenn ich einen hätte. Sehr schön!

Golden Oldies 2017

Und noch schöner wäre der Opel Olympia als Cabrio. Beinahe überirdisch schön.

Golden Oldies 2017

Sehr schön umgebaute und modernisierte NSU Max.

Golden Oldies 2017

Ford 12M – besungen von Ulrich Rosky in den 79ern mit den Worten: „Mein Buckeltaunus springt wie immer schlecht an – ein gutes, altes Stück, auf das man sich verlassen kann“.

Golden Oldies 2017

Hier wurde farblich nichts dem Zufall überlassen.

Golden Oldies 2017

Die Schönen: Zündapp Bella Roller.

Golden Oldies 2017

Wunderbarer FIAT 770S. Die waren in den 60ern tatsächlich mein Traum: Klein und flott.

Golden Oldies 2017

Und der 770er als Nutzfahrzeug eines Schokoladenhändlers.

Golden Oldies 2017

Eine schöne Reihe von Opel Rekords.

Golden Oldies 2017

Nochmal Live-Musik! Die Herren bringen gerade eine Super-Variante von Gimme Shelter von den Stones. Das hör ich mir bis zum Schluss an, ist richtig gut.

Golden Oldies 2017

Nochmal die einige Zündapp Bellas, in trauter Harmonie mit …….

Golden Oldies 2017

….. etlichen Kreidler Florett der verschiedenen Baujahre. Hier die Viergang-Version mit 4,2 PS.

Golden Oldies 2017

Ich glaube, das war der einzige Goggo-Roller in Wettenberg.

Golden Oldies 2017

Keine Golden Oldies ohne den Vespa-Club Giessen, ist doch klar.

Golden Oldies 2017

Keine BMW Isetta, sondern die wesentlich seltenere Heinkel-Kabine.

Golden Oldies 2017

Goggo als Limousine, als Coupe und ein NSU Prinz.

Golden Oldies 2017

Wunderschön noch heute ist eine Borgward Isabella. Mein Musiklehrer Lange fuhr in den 60ern so einen Schlitten und hatte damit beste Chancen bei allen Damen der Lehrerschaft. Kein Wunder.

Golden Oldies 2017

Und auch mal was richtig altes: Ford Tin Lizzy.

Golden Oldies 2017

Sehr schöner MG Midget.

Golden Oldies 2017

Ein Messerschmidt Kabinenroller aus meiner alten Heimat Recklinghausen.

Golden Oldies 2017

Schicke Damen, …..

Golden Oldies 2017

….. eine noble Imbiss-Bude und …..

Golden Oldies 2017

….. eine Göttin auf dem Freiluftstand von Citroen.

Golden Oldies 2017

Viel schöner kann eine Isetta nicht lackiert sein.

Golden Oldies 2017

Bereits in den 30er Jahren hat MG wunderschöne Sportwagen gebaut.

Golden Oldies 2017

Und speziell für Reinhard ein BMW 700, allerdings als Cabriolet.

Golden Oldies 2017

Recht selten: Die grosse Isetta, ein BMW 600.

Golden Oldies 2017

Jetzt bin ich schon seit über drei Stunden bei brütender Hitze unterwegs und gönne mir ein gewaltiges Eis nur mit heller und dunkler Schokolade. Und dabei schaue ich mir den vorbeifliessenden Menschenstrom an.

Golden Oldies 2017

Nach meinem Gefühl waren die Golden Oldies noch nie so gross und so gut besucht – könnte ein neuer Rekord werden.

Golden Oldies 2017

Ich aber beende meinen Besuch hier, den ich sehr genossen habe, …..

Golden Oldies 2017

….. und mache mich auf den Rückweg zu meiner Vespa.

Golden Oldies 2017

Unterwegs und als abschliessendes Foto der Golden Oldies noch etwas für Gerhard: Ein Teilnehmer-Fahrzeug von den Oldtimerfreunden Steiermark. Zwar ein Porsche und kein Puch, aber dafür auf eigener Achse angereist.

Vespa GTS125

Jetzt tanke ich die Vespa auf und mache mich auf den Rückweg. Dabei komme ich durch für mich recht fremde Ecken des Giessener Landes, so wie hier auf der Strecke zwischen Launsbach und Wismar. Von hier aus hast Du einen schönen Ausblick auf die Burg Gleiberg, …..

Vespa GTS125

….. die Skyline von Wismar, ……….

Vespa GTS125

auf Giessen mit dem Turm der Giessener Brauerei, und …..

Vespa GTS125

….. ein Stückchen schöner Kulturlandschaft.

Vespa GTS125

Gegen 16:00 bin ich dann leicht erschöpft, aber sehr zufrieden wieder zuhause. Ach ja: Einen Schlüsselanhänger für meine Honda XBR habe ich in Wettenberg auch bekommen. Den clipse ich noch eben an den Hondaschlüssel. Und wo ich schon dabei bin, baue ich noch eben die beiden hinteren Blinker ab und montiere wesentlich hübschere und kleine. Die vorderen Blinker mach ich aber erst morgen.

Rollerfahrt in den frühen Morgen

Ein überraschender Termin beschert mir heute eine Fahrt mit der Vespa am frühen Morgen. Mach ich eigentlich sehr gern, aber in letzter Zeit sind solch frühe Fahrten selten geworden, was sehr schade ist. Aber heute bin ich quasi dazu gezwungen.

Vespa GTS125

Über die Rabenau fahre ich meinem Ziel Gießen entgegen. Und bereits zu dieser frühen Stunde scheint die Sonne, auch wenn sie sich noch ein wenig durch leicht diesige Wolken kämpfen muss. Bis Beuern bin ich völlig allein auf diesen Strassen.

Der Termin ist ruckzuck erledigt und ich gönne mir zwei weitere Vespastunden. Danach reicht mir das Fahren für heute und ich schraube bis in den Abend hinein an der grauen Enfield: Neue Radlager, neue Bremsbeläge und ein neuer Bremszug vorn.

 

Veröffentlicht unter Vespa

Ein Wirbelsäulenzentrum

….. gibt es tatsächlich in Wehrda bei Marburg. Zum Glück hab ich nichts mit der Wirbelsäule, aber ich werde in Kürze jemanden dorthin fahren. Und heute unternehme ich eine Erkundungsfahrt mit der Vespa, damit wir das Zentrum sofort finden, wenn es soweit ist.

Gleichzeitig teste ich mal wieder mein Handy-Navi, dass mich nach Wehrda leiten wird. Das Wetter wird zunehmends besser und gegen 14:30 geht es los.

Vespa GTS125

Für den Hinweg lasse ich mich komplett vom Navi führen, dass natürlich die schnellen Bundesstrassen für mich heraus sucht. Hier habe ich soeben Homberg hinter mir gelassen.

Vespa GTS125

Ab Kirchhain führt mich das Navi über die Autobahn-ähnlichen B62 und B3. Das ist zwar etwas öde, aber geht dafür flott. Und kaum habe ich die B62 verlassen, bin ich auch schon in Wehrda beim Wirbelsäulenzentrum.

Vespa GTS125

OK, das wäre also erledigt. Nun schaue ich mich noch ein wenig im Einkaufszentrum bei Wehrda um und besuche hier zwei Elektronik-Märkte. Ausser einem schicken Apple finde ich aber nichts interessantes. Also mache ich mich wieder auf den Heimweg.

Vespa GTS125

Die Rückfahrt nehme ich über besser geeignete und schöne Strassen: Die Lahnberge hoch, durchs Amöneburger Becken und durch die Rabenau. Nach fast 150 Kilometern ist diese Erkundungsfahrt dann wieder beendet.

Veröffentlicht unter Vespa

Noch immer nicht nötig

……. ist das Einstellen des Ventilspiels bei der Vespa GTS125. Erstaunlich, denn immerhin sind wir schon knapp 15.000 Kilometer zusammen unterwegs.

Jedenfalls hat das Dirk in der vespa-Werkstatt festgestellt. Dorthin hab ich nämlich meine Vespa gestern hin gebracht und heute wieder abgeholt. Und es gab nichts einzustellen, wodurch das ein kostengünstiger Werkstattaufenthalt war. Hab mir dann beim Abholen nochmal die qualvolle Enge um den Ventildeckel angeschaut und erneut wird mir klar: Da gehst Du nicht dran.

Vespa GTS125

Nach dem Abholen und einem gepflegten Werkstattplausch gehe ich noch auf eine 40 km-Runde durch Wetterau und Horlofftal. Jetzt, wo ich weiß. dass das Ventilspiel OK ist, läuft der kleine Viertakter gleich spürbar besser. Bis auf 115 km/h laut dem ultrapräzisen Vespatacho erreiche ich heute.

Veröffentlicht unter Vespa

Werkstätten

Und schon wieder eine Fahrt mit der Vespa! Ich besuche eine Werkstatt in Lich und eine in Schotten und nutze das gleichzeitig als Testfahrt für die kleine Vespa: Heute vormittag habe ich nämlich die vorgeschriebene Zündkerze, eine Champion RG4HC bekommen und eingebaut.

Vespa GTS125

In die Licher Werkstatt fahre ich eigentlich nur, um einmal die neuen 2017er Royal Enfield Maschinen mit eigenen Augen zu sehen.

Enfield 2017

Und tatsächlich gibt es hier eine Classic Chrome mit ABS und Euro 4, sowie …….

Royal Enfield 2017

….. diese schicke zweifarbige Bullet. Eine GT ist leider nicht am Ort. Ich plaudere noch ein halbes Stündchen mit dem Werkstattmeister und Inhaber, der sich mit seiner Marke bestens auskennt.

Vespa GTS125

Dann hinüber in den Vogelsberg nach Schotten zum Dirk in seine Kawasaki und Vespa-Werkstatt. Hier mache ich einen Termin für Donnerstag zur Einstellung des Ventilspiels an der Vespa. Ich kann zwar Ventile prinzipiell einstellen, aber an der Vespa muss dazu der Motor gelöst und nach hinten gezogen werden. Das tue ich mir keinesfalls an.

Vespa GTS125

Jetzt noch etliche Kilometer durch den heißen Vogelsberg. Mit den Piaggio-Varios und der Champion Zündkerze läuft die kleine GTS jetzt endlich wieder vernünftig. Also in Zukunft nur noch originale Ersatzteile verwenden!!!

Veröffentlicht unter Vespa